Ich möchte mich gleich einmal entschuldigen, dass die Website gleich auf zwei aufeinaderfolgenden Tagen für mehrere Stunden nicht erreichbar war. Das hatte natürlich einen wichtigen Grund und zwar ein Upgrade.

Seit etwa drei Jahren nutze ich das Ghost CMS. Eine Zeit lang hatte ich eine Pro-Subscription und musste mich daher nie mit Updates herumschlagen, doch dann wurde der Service zu teuer und ich wechselte zum Selbsthosting.

Das brachte natürlich zunächst einige Probleme mit sich, denn ich kannte mich nur wenig mit VPS'es aus. Einen eigenen Server hatte ich bisher noch nie verwaltet. Zumindest nicht ohne entsprechendes User Interface. Nun musste ich aber umdenken, viel lesen und alles per Terminal mittels Befehlen erledigen. Es war mühesam und ist noch immer hart, aber ich bekomme es immer besser hin.

casper

Als Ghost 1.0 vor einer Woche bei GitHub veröffentlicht wurde, war es noch nicht offiziell und ich hielt mich daher noch zurück. Aber als die Version 1.0.1 gestern herauskam, entschloss ich mich ein Upgrade zu versuchen. Doch es ging mächtig schief. Es war nicht backwards kompatibel und sprengte meine Daten. Glücklicherweise konnte ich ein Backup aufspielen und ein Rollback ausführen.

Heute wurde es offiziell - Ghost 1.0.2 wurde an alle herausgegeben. Also versuchte ich erneut ein Upgrade durchzuführen und obwohl es einige anfängliche Schwierigkeiten gab, klappte es dennoch auf Anhieb. Ich habe das Betriebssystem (Ubuntu) aktualisiert, einige Packete nachinstalliert und schließlich Ghost komplett neu aufgesetzt. Anschließend nur noch die Daten migriert und damit hätten wir's. Die Website ist endlich Up-To-Date und dank der neuen Ghost Architektur werden zukünftige Updates noch einfacher durchzuführen sein als bisher.


PS: Übrigens befinde ich mich derzeit in einem Selbsstudium zum Themen der iOS App-Entwicklung mit Swift. Ja, richtig. Ich lerne endlich Swift! Bald mehr Neuigkeiten dazu :)